Vom Feuer namens Ehrgeiz

Montafon Arlberg Marathon am 29. Juni 2019

In St. Anton am Arlberg fällt am 29. Juni der Startschuss für die über 700 Teilnehmer des berüchtigten „Montafon Arlberg Marathon“. Höchster Punkt des aussichtsreichen Berglaufs ist die Grenze zu Tirol (1.945 Meter) inmitten purer Natur. Die gut 42 Kilometer und 1.250 Höhenmeter führen über alpine Forst- und Wanderwege sowie das Tiroler Verwalltal bis nach Silbertal im Montafon. Neben der Königsdisziplin können Hobby-Athleten am selben Tag auch den kürzeren T33-Trail oder den Panoramalauf für Einsteiger (14,8 Kilometer) wählen. Auf dem Kindertrail messen gleichzeitig Junioren in fünf Altersklassen ihre Kräfte. www.montafon-arlberg-marathon.com
 

Arlberg Adler 21. April, 27. Juli und 24. August 2019

Wer den anspruchsvollen Alpin-Triathlon in St. Anton am Arlberg gewinnen und am Ende die begehrte „Arlberg Adler“-Trophäe in Händen halten will, muss dafür fünf Monate in körperlicher Bestform sein. Denn drei Wettbewerbe suchen einen gemeinsamen Sieger: Das kultige Skirennen „Der Weiße Rausch“ am 21. April 2019 bildet traditionell den Abschluss der Wintersaison und gleichzeitig Teil eins der Challenge. Drei Monate später fordert am 27. Juli der Halbmarathon „Arlberger Jakobilauf“ den Athleten konditionelle Top-Leistungen ab. Beim großen Finale, dem 36 Kilometer langen MTB-Spektakel „Arlberger Bike Marathon“ am 24. August, glüht schließlich auch der letzte Muskel vor Ehrgeiz. Gemächlichere Sportler versuchen sich am Light-Triathlon „Arlberg Murmel“ an den gleichen Austragungsterminen, aber bei kürzeren Distanzen. www.arlbergadler.eu
 

Arlberg Giro am 4. August 2019

150 Kilometer Strecke, 2.500 Höhenmeter und hochalpine Bergstraßen – der „Arlberg Giro“ hat es in sich. Nur mit Mut, Kraft und eisernem Willen trotzen rund 1.500 Athleten am 4. August 2019 erneut trockener Hitze, staubiger Luft, stürmischem Wind oder Dauerregen, je nach Witterungslage. Die kräftezehrende Rennrad-Tour, in diesem Jahr ganz im Zeichen des Elements Wasser, führt von St. Anton über den Arlbergpass nach Bludenz, weiter durchs Montafon über die kurvenreiche Silvretta-Hochalpenstraße ins Paznauntal und wieder zurück. Bereits am Vorabend verfolgen Schaulustige beim „Internationalen Radkriterium“, wie Bike-Profis temporeiche 30 Runden durch die engen St. Antoner Dorfgassen jagen. www.arlberg-giro.com
 

© Pressekontakt

Wilma Himmelfreundpointner
Tourismusverband St. Anton am Arlberg
Dorfstraße 8
6580 St. Anton am Arlberg
Tel.: +43 5446 2269-26
E-Mail: wilma@stantonamarlberg.com 
Web: www.stantonamarlberg.com
Pressemitteilung: https://presse.tirol.at/de/vom-feuer-namens-ehrgeiz/pr1088629

Themenverwandte Beiträge

Fantastic Gondolas

Vom 29. bis 30. November 2019 ist es in der Skimetropole Lech endlich wieder soweit: Das multimediale Kunst- und Musikfestival „Fantastic Gondolas“ geht in die neunte Runde. Von der Talstation über die Gondeln bis zur Bergstation, an diesem einzigartigen Festival-Wochenende verwandelt sich der Rüfikopf in eine Bühne für renommierte

Details lesen

Catch me if you can

Das legendäre STANTON SKI OPEN wird am 28. November 2019 erstmalig mit dem neu konzipierten Skirennen „Catch me if you can“ gebührend eröffnet. Ausgestattet mit Stirnlampen, kämpfen 222 Teilnehmer um den heißbegehrten Sieg des Riesenslaloms.

Details lesen

Stanton Ski Open

St. Anton am Arlberg gilt als Wiege des alpinen Skilaufs und Wegbereiter des modernen Wintersports. Die Abfahrtsfreuden auf sowie abseits der Pisten umrahmen seit jeher mitreißende Events zwischen Tradition, Genuss und Nervenkitzel. Immer wieder überrascht das Tiroler Bergdorf seine Gäste dabei mit originellen Ideen.

Details lesen