Vom Feuer namens Ehrgeiz

Montafon Arlberg Marathon am 30. Juni 2018

Im Silbertal/Vorarlberg fällt am 30. Juni der Startschuss für die über 700 Teilnehmer des berüchtigten „Montafon Arlberg Marathon“. Höchster Punkt des aussichtsreichen Berglaufs ist die Grenze zu Tirol (1.945 Meter) inmitten purer Natur. Die gut 42 Kilometer und 1.600 Höhenmeter führen über alpine Forst- und Wanderwege sowie das Tiroler Verwalltal bis nach St. Anton am Arlberg. Neben der Königsdisziplin können Hobby-Athleten am selben Tag auch den kürzeren T33-Trail oder den Panoramalauf für Einsteiger (14,8 Kilometer) wählen. Auf dem Kindertrail messen gleichzeitig Junioren in fünf Altersklassen ihre Kräfte. www.montafon-arlberg-marathon.com
 

Arlberg Adler im Juli und August 2018

Wer den anspruchsvollen Alpin-Triathlon in St. Anton am Arlberg gewinnen und am Ende die begehrte „Arlberg Adler“-Trophäe in Händen halten will, muss dafür fünf Monate in körperlicher Bestform sein. Denn drei Wettbewerbe suchen einen gemeinsamen Sieger: Das kultige Skirennen „Der Weiße Rausch“ am 21. April 2018 bildet traditionell den Abschluss der Wintersaison und gleichzeitig Teil eins der Challenge. Drei Monate später fordert am 21. Juli der Halbmarathon „Arlberger Jakobilauf“ den Athleten konditionelle Top-Leistungen ab. Beim großen Finale, dem 36 Kilometer langen MTB-Spektakel „Arlberger Bike Marathon“ am 18. August, glüht schließlich auch der letzte Muskel vor Ehrgeiz. Gemächlichere Sportler versuchen sich am Light-Triathlon „Arlberg Murmel“ an den gleichen Austragungsterminen, aber bei kürzeren Distanzen. www.arlbergadler.eu
 

Arlberg Giro am 29. Juli 2018

150 Kilometer Strecke, 2.500 Höhenmeter und hochalpine Bergstraßen – der „Arlberg Giro“ hat es in sich. Nur mit Mut, Kraft und eisernem Willen trotzen rund 1.500 Athleten am 29. Juli 2018 erneut trockener Hitze, staubiger Luft, stürmischem Wind oder Dauerregen, je nach Witterungslage. Die kräftezehrende Rennrad-Tour, in diesem Jahr ganz im Zeichen des Elements Wasser, führt von St. Anton über den Arlbergpass nach Bludenz, weiter durchs Montafon über die kurvenreiche Silvretta-Hochalpenstraße ins Paznauntal und wieder zurück. Bereits am Vorabend verfolgen Schaulustige beim „Internationalen Radkriterium“, wie Bike-Profis temporeiche 30 Runden durch die engen St. Antoner Dorfgassen jagen. www.arlberg-giro.com
 

© Pressekontakt

Wilma Himmelfreund
Tourismusverband St. Anton am Arlberg
Dorfstraße 8
6580 St. Anton am Arlberg
Tel.: +43 5446 2269-26
E-Mail: wilma@stantonamarlberg.com 
Web: www.stantonamarlberg.com
Pressemitteilung: https://presse.tirol.at/de/vom-feuer-namens-ehrgeiz/pr1088629

Themenverwandte Beiträge

Abfahrtsrennen „Der Weiße Rausch“ in St. Anton am Arlberg

Wenn am Nachmittag des 21. April 2019 die Skilifte schließen, messen sich in St. Anton am Arlberg erneut die Unerschrockenen, die Hungrigen, die Ehrgeizigen. Beim Kultrennen „Der Weiße Rausch“ kann jeder mitmachen – doch selbst erfahrene Abfahrtsläufer stoßen an ihre Grenzen, wenn 555 Pistencracks gleichzeitig vom „Ungeheuer“ Valluga aus auf unpräparierter Strecke ins Tal rauschen.

Details lesen

Alpines Tourfinale beim „Snow Volleyball“

Auf ein energiegeladenes Frühjahr 2019 dürfen sich Urlaubsgäste im Skigebiet von St. Anton am Arlberg/Österreich freuen. Bei sonnigen Pistenverhältnissen locken Top-Events mit Musik und Spitzensport ins Tiroler Alpendorf.

Details lesen

Musikfestival „New Orleans meets Snow“ in St. Anton am Arlberg

So klingt die Frühjahrssonne in St. Anton am Arlberg: Wenn von 5. bis 7. April 2019 das „New Orleans meets Snow“-Festival Straßen, Lokale und Besucher des österreichischen „Weltdorfs“ in Schwingungen versetzt, ist echtes Südstaatenflair angesagt – am Berg und im Tal, in Straßen- oder Skischuhen.

Details lesen