Strengen

Malerisch eingebettet am Eingang des Stanzertals befindet sich die Gemeinde Strengen am Arlberg. Gelegen an der Jahrhunderte alten Römerstraße zum Arlberg versprüht der Ort einen romantischen Charme, welcher durch gut erhaltene alte Mauer- und Holzhäuser sowie der Rosanna-Brücke aus dem 18. Jahrhundert Besucher begeistert.
 

Der Eingang vom Stanzertals

Lernen Sie den Ort und dessen Geschichte bei einem Besuch der zahlreichen denkmalgeschützten Objekte, wie der im Jahr 1957 errichteten Wallfahrtskapelle Mariahilf sowie der Pfarrkirche St. Martin aus dem 14. Jahrhundert, besser kennen. Erkunden Sie bei einem Spaziergang oder einer Bike-Tour die naturbelassene Landschaft quer durch blumenüberflutete Hochwiesen oder wandern Sie hoch zum „Egger Weiher“, einem natürlich entstandenen Gewässer oberhalb von Strengen, welches zum Abschalten und Entspannen einlädt.    
 

Zentrale Lage mit alpinem Flair

Die zentrale Lage bietet sich nicht nur im Sommer für interessante Ausflüge an, auch im Winter profitiert man in Strengen von der unmittelbaren Nähe zu den umliegenden Skigebieten am Arlberg und der Silvretta-Region. Ob auf den Skiern den Berg hinab oder auf einer Skitour den Berg hinauf, das Gebiet am Arlberg bietet für jede Art von Wintersportaktivität zahlreiche Möglichkeiten. Durch die 1,2 km lange Rodelbahn kann Strengen auch Rodelfans von sich überzeugen und lädt Jung und Alt zur gemeinsamen Schlittenfahrt ein. Lassen Sie sich vom romantischen Charme des Ortes blenden und verbringen Sie mit Ihren Liebsten entspannte Tage inmitten des schönen Stanzertals!
 

Daten & Fakten

  • Seehöhe: 1.029 m
  • Einwohner: 1.213 Einwohner
  • Lage: ca. 15 km von St. Anton am Arlberg